Mittelsäger (Mergus serrator)  -  Red-breasted Merganser
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 10+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 9., If: 10 (wenig)
Anzahl A / S: 16 / 16 oder 18
Maße: max. H: 168-188 (9.)
max. S: 91+100 (2.)
selbst vermessen         Handschwingen             Steuer        
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1     S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7 S8 S9
Anzahl 2 7 8 6 7 7 7 8 7 8 8     5 6 6 6 5 6 6 5 5,0
max. 53 176,5 182,5 176,5 168 160 151 139,5 129 120 114,5     102,5 103,5 101,5 99 98 95 91,5 87,5 80,5
min. 51,5 151,5 156 153,5 145,5 138,5 129 119 112,5 105,5 99,5     81 81 81 81,5 81 81 79,5 76,5 70,0
Variationsbreite(mm/%) 1,5 / 2,9 25 / 15 26,5 / 15,3 23 / 13,6 22,5 / 14 21,5 / 14,1 22 / 15,6 20,5 / 15,6 16,5 / 13,5 14,5 / 12,6 15 / 13,7     21,5 / 22,5 22,5 / 23,9 20,5 / 21,9 17,5 / 18,9 17 / 18,8 14 / 15,8 12 / 14 11 / 13,5  
Mittelwert 52,3 166,1 172,9 168,5 160,7 152,1 141,1 131,3 122,6 114,7 109,5     95,7 94,3 93,6 92,8 90,3 88,5 85,6 81,5 75,2
Standardabweichung 1,1 9,3 9,5 9,9 8,9 7,8 7,5 6,9 6,5 5,9 5,7     8,6 9,6 8,7 7,5 6,9 5,3 4,3 4,3 3,8
längste F + S     8                     0,5 2,5 1   1        
KHI:  
Bemerkungen: Kennzeichnend im Vergleich zum Gänsesäger ist die schärfere Abgrenzung des Schwarzes/Graues der A, das sich auch höher hinauf zieht.
Verwechslungsmöglichkeiten bestehen zur Samtente, deren A jedoch einen dünnen dunklen Spitzensaum besitzen. Die S vom Gänsesäger sind länger und die vom Zwergsäger kürzer.
klicken -> großes Bild klicken -> großes Bild klicken -> großes Bild Geschlecht/Alter: M, ad.
Federn: H, Hd, UHd
UAd, Ad, A
Schu, Ax, S, OSd
Maße: max. H: 179 (9.)
max. S: 102 (1.)
Fund: 10. 01. 2002

Geschlecht/Alter: W, ad.
Federn: H, Schopf, Ad, A, S
Maße: max. H: 173 (9.)
max. S: 84,5 (4.)
Fund: 07. 10. 1988
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (027-67-02).
 

zum Seitenanfang