Gryllteiste (Cepphus grylle)  -  Black Guillemot
Anzahl H:   10+1
Einbuchtungen (A/I): -
Anzahl S: 12, gelegentlich 14
Maße: max. H: 120-124 (9.)
max. S: 56-63 (4., 5. oder 1.)
selbst vermessen         Handschwingen             Steuer  
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1     S1 S2 S3 S4 S5 S6
Anzahl 0 3 3 3 3 3 3 3 3 3 2     2 1 1 1 1 1
max. 0,0 120,0 121,0 121,0 118,0 115,0 111,5 107,0 103,5 98,0 92,0     65,5 64,5 65,0 64,5 63,0 59,5
min. 0,0 116,0 120,0 116,0 114,0 110,0 106,5 102,0 97,5 93,0 90,5     60,5 64,5 65,0 64,5 63,0 59,5
Variationsbreite(mm/%)   4 / 3,4 1 / 0,8 5 / 4,2 4 / 3,4 5 / 4,4 5 / 4,6 5 / 4,7 6 / 5,9 5 / 5,2 1,5 / 1,6     5 / 7,9 0 / 0 0 / 0 0 / 0 0 / 0 0 / 0
Mittelwert   117,5 120,7 119,2 116,5 113,3 109,7 105,3 101,3 95,8 91,3     63,0 64,5 65,0 64,5 63,0 59,5
Standardabweichung   2,2 0,6 2,8 2,2 2,9 2,8 2,9 3,3 2,6 1,1     3,5          
längste F + S     2,0 1,0                       1,0      
KHI:  
Bemerkungen:
 
(Abkürzungen und Erklärungen)
H mit schwach metallischem Schimmer.
Geschlechtsunterschiede sind anhand des Großgefieders kaum festzumachen.
Die ad. besitzen rein weiße Ad.
Verwechslungsmöglichkeit besteht mit dem Tordalk und etwas mit den anderen Alkenvögeln.
klicken -> großes Bild Geschlecht/Alter:  
Federn: H, Hd, A, Ad
Maße: max. H: (122)
max. S: -
Fund:

11. 09. 1968
Geschlecht/Alter:  
Federn: H, D, Hd, UFd, A, Ad, S
Maße: max. H: 121 (8.)
max. S: (65,5)
Fund:

07. 06. 1974
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden,
Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (063-06-01).
 
 

zum Seitenanfang