Knäkente (Anas querquedula)  -  Garganey
Anzahl H:   10+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 8.+9., If: 9.+10.
Anzahl S: 14 (16)
Maße: max. H: 132-150 (9.)
max. S: 75-83 (1. oder 2.-5.)
selbst vermessen         Handschwingen             Steuer    
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1     S1 S2 S3 S4 S5 S6 S7
Anzahl 1 3 2 3 3 3 3 3 3 4 4     1 1 1 1 0 1 1
max. 35,5 148,0 154,0 153,0 147,5 140,5 129,0 119,5 111,0 102,5 94,5     71,5 72,5 73,5 74,5 0,0 74,0 71
min. 35,5 131,0 139,0 137,5 133,5 127,0 118,0 110,0 102,0 91,0 83,5     71,5 72,5 73,5 74,5 0,0 74,0 71
Variationsbreite(mm/%) 0 / 0 17 / 12,4 15 / 10,2 15,5 / 10,8 14 / 10,1 13,5 / 10,2 11 / 9 9,5 / 8,3 9 / 8,5 11,5 / 12 11 / 12,6     0 / 0 0 / 0 0 / 0 0 / 0   0 / 0 0 / 0
Mittelwert 35,5 137,0 146,5 143,3 139,2 131,8 122,5 113,8 105,3 95,9 87,1     71,5 72,5 73,5 74,5   74,0 71,0
Standardabweichung   9,5 10,6 8,4 7,4 7,5 5,8 5,0 4,9 4,9 5,0                  
längste F + S     1,0 1,0                                
KHI:
Bemerkungen:
 
(Abkürzungen und Erklärungen)
Juv. sind an den V-förmigen Einkerbungen der S zu erkennen und an gelblichen SF-Spitzen.
Verwechslungsmöglichkeit besteht vor allem zur fast gleich großen Krickente. Deren Federschäfte sind jedoch nicht weiß abgesetzt. Die Federmaße der anderen Gründelenten sind größer.
Einen Vergleich der Schwingen einiger Gründelenten finden Sie hier.
 
Einen Vergleich der Steuer einiger Gründelenten finden Sie hier.
  Geschlecht/Alter: M, ad.
Federn: H, Kf, S, Schu, A
Hd, Ad, Kf
Maße: max. H: 154(9.)
max. S: (88,5)
Fund: o. Daten
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (027-40-03).
klicken -> großes Bild klicken -> großes Bild Geschlecht/Alter: W
Federn: H, D, Hd, A, Ad,
Kf, USd, OSd, S
Maße: max. H: (~95)
max. S: 75 (4.-6.)
Fund: o. Daten
(Leider fehlen die distalen H.)
 
 

zum Seitenanfang