Ohrentaucher (Podiceps auritus)  -  Horned Loon
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 11+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 9.+8.  If: 10.-8. (8. wenig)
Anzahl S: Steuerfedern sind kaum von den Schwanzdecken zu unterscheiden.
Maße: max. H: 94-99 (8.(+9.))
max. S: -
selbst vermessen         Handschwingen        
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1                
Anzahl 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4                
max. 92,0 98,0 97,5 93,0 90,5 89,0 86,5 83,5 82,5 80,0 77,0                
min. 85,0 91,0 91,0 86,5 84,5 83,0 80,5 79,0 77,0 74,0 71,0                
Variationsbreite(mm/%) 7 / 7,8 7 / 7,4 6,5 / 6,8 6,5 / 7,2 6 / 6,8 6 / 6,9 6 / 7,2 4,5 / 5,5 5,5 / 6,9 6 / 7,8 6 / 8,1                
Mittelwert 89,3 95,0 95,1 90,6 87,8 86,4 83,8 81,6 79,6 76,9 73,9                
Standardabweichung 3,2 3,3 3,0 3,0 2,8 2,9 2,8 2,3 2,6 2,7 2,7                
längste F + S   2,50 1,50                                
KHI:  
Bemerkungen: Im Vergleich zum sonst sehr ähnlichen Schwarzhalstaucher besitzen die inneren H und A deutlich weniger Weiß.
Verwechslungsmöglichkeit besteht höchstens mit dem etwas kleineren Schwarzhalstaucher.
Geschlecht/Alter:  
Federn: Kf, H, USd, OSd, Kf, A
Maße: max. H: 91 (9.+10.)
max. S: -
Fund: 29. 01. 1982
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (009-05-01).

 

zum Seitenanfang