Stieglitz (Carduelis carduelis)  -  European Goldfinch
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 9+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 6.-8.
Anzahl A / S: 9 / 12
Maße: max. H: 64-74 (Ø 69) (7. oder 8.)
max. S: 47-61 (Ø 56) (6. oder 5., auch 6.+5.)
selbst vermessen         Handschwingen             Steuer  
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1     S1 S2 S3 S4 S5 S6
Anzahl   6 43 42 46 44 45 45 46 45 45     34 34 34 35 34 35
max.   12,0 73,0 74,0 75,0 72,5 66,0 62,0 59,5 57,0 55,0     56,0 57,0 58,5 61,0 61,0 63,0
min.   10,0 62,0 63,5 64,0 62,5 56,5 54,0 51,5 49,5 48,0     45,0 45,0 48,0 50,0 51,0 51,0
Variationsbreite(mm/%)   2 / 18,2 11 / 16,6 10,5 / 15,3 11 / 15,9 10 / 14,7 9,5 / 15,5 8 / 13,9 8 / 14,4 7,5 / 14,1 7 / 13,6     11 / 21,5 12 / 23,1 10,5 / 19,6 11 / 20 10 / 17,8 12 / 21,5
Mittelwert   11,0 66,3 68,4 69,0 67,9 61,2 57,5 55,4 53,3 51,3     51,1 52,0 53,5 55,0 56,1 55,9
Standardabweichung   0,7 2,7 2,6 2,6 2,6 2,4 2,2 2,1 1,9 1,8     2,7 2,7 2,6 2,8 2,6 2,9
längste F + S       5,30 33,30 3,30                       22,00 12,00
KHI: 36-37
Bemerkungen: Juv. besitzen etwas spitzere S als ad., die Schwarzfärbung ist i.d.R. matter.
Eine Geschlechtsbestimmung ist bei juv. anhand des Gefieders nicht möglich. Bei ad. kann die Ad8 ein Kriterium bilden, weil diese bei M auch auf der If am Schaft etwas reines Gelb aufweist, bei W keines oder nur schmutzig gelb. Dabei muss jedoch die individuell unterschiedliche Ausbildung des Gelbs auf den Ad berücksichtigt werden.
Die Ausdehnung der weißen Flecken auf den S kann unterschiedlich sein (s. u.).
Verwechslungsmöglichkeit besteht praktisch nicht.
 
 klicken -> großes Bild
Geschlecht/Alter: ad.
Federn: OS, US,
FO, FU,
B, Schei, D, H, Ba, R, Hd, Ad, A, OSd, USd, S
Maße: max. H: 70 (7.)
max. S: 57 (5.+6.)
Fund:

28. 03. 2007
Fensterscheiben- oder Verkehrsopfer
(Die Flügel stammen von einem anderen Exemplar.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschlecht/Alter: juv.
Federn: H, D, Hd, A, Ad, S
Maße: max. H: 69 (6.+7.)
max. S: 61 (5.+6.)
Fund:

 

Geschlecht/Alter: ad.
Federn: S
Maße: max. H: -
max. S: 56 (6.)
Fund:

Ende 11. 2007
Hier ist das Weiß auch auf die S4 ausgedehnt (allerdings nur rechts!),
 

zum Seitenanfang