Sommergoldhähnchen (Regulus ignicapilla)  -  Firecrest
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 9+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 5.-8.
Anzahl A / S: 9 / 12
Maße: max. H: 46-52 (6. oder 5.)
max. S: 39-48 (5.|4.|6.|3.)
KHI: 24-26
Bemerkungen: Ein nicht sicheres Kennzeichen für juv. sind die zugespitzten S (aber Übergänge möglich).
Juv. sind anhand des Gefieders nicht geschlechtsspezifisch. Bei ad. ist nur anhand der Scheitelfärbung eine Unterscheidung möglich.
Im Vergleich zum Wintergoldhähnchen sind die inneren A
kennzeichnend.
Diese sind beim Sommergoldhähnchen weiß, beim Wintergoldhähnchen aber grau.
Bei Totfunden sind ein Kennzeichen die goldolivfarbenen Halsseiten.
Ein Vergleich mit dem Wintergoldhähnchen finden Sie hier.
Verwechslungsmöglichkeiten bestehen nur mit dem Wintergoldhähnchen.
klicken -> großes Bild Geschlecht/Alter:  
Federn: Schei, D, H, Hd, S, Ad, A
Maße: max. H: 46 (5.+6.)
max. S: 43 (5.)
Fund: 01. 09. 2008
Fensteropfer
Geschlecht/Alter:  
Federn: Hd, H, Ad, A, Kf, S
Maße: max. H: 45,5 (6.)
max. S: 40,5 (5.)
Fund: 17. 08. 1991
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Schlegel, zur Verfügung gestellt (218/3). 
 

zum Seitenanfang