Waldwasserläufer (Tringa ochropus)  -  Green Sandpiper
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 10+1
Einbuchtungen (A/I): Af: -
Anzahl A / S: 15 / 12
Maße: max. H: 105-109 (9.)
max. S: 60-70 (5.| 4.| 6.)
KHI:
Bemerkungen: Für die Bestimmung der juv. können die SF herangezogen werden. Die rostbeigen Randflecken besonders der Af sind nur schwach ausgebildet und klein. Bei ad. sind diese Flecken im PK weiß und dreieckig, im SK dagegen wesentlich kontrastärmer. Die Querbinden des S sind bei ad. ohne bräunlichen Ton, bei juv. deutlich bräunlicher.
Verwechslungsmöglichkeit besteht selbst mit dem S des Bruchwasserläufers wenig.
Geschlecht/Alter: juv.
Federn: Hd, H, Ad, A, Kf
Maße: max. H: 106 (9.)
max. S: -
Fund: Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (1572/2).
Geschlecht/Alter: juv.
Federn: H, A, S
Maße: max. H: 104 (9.)
max. S: 61,5 (4.)
Fund: Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (1834/1).
Geschlecht/Alter: juv.
Federn: S, SF
Maße: max. H: 
max. S: (59)
Fund: (Die S-Feder scheint jedoch einem ad. Ex. zu gehören.)
Geschlecht/Alter: juv.
Federn: S, Kf
Maße: max. H: 
max. S: (64,5(1.))
Fund: 30. 08. 1987
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (057-26-01).
 
 

zum Seitenanfang