Bruchwasserläufer (Tringa glareola)  -  Wood Sandpiper
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 10+1
Einbuchtungen (A/I): Af: -
Anzahl A / S: 15 / 12|14
Maße: max. H: 95-108 (9.)
max. S: 49-62 (1. o.a.)
selbst vermessen         Handschwingen             Steuer  
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1     S1 S2 S3 S4 S5 S6
Anzahl 1 4 7 7 7 7 7 7 6 7 6     4 4 3 3 3 3
max. 23,0 99,0 100,0 98,5 97,0 92,5 88,0 82,0 75,0 69,5 63,0     56,5 54,5 54,0 53,0 55,0 55,5
min. 23,0 92,0 95,0 90,0 84,5 78,5 74,0 69,0 66,0 61,0 57,0     54,0 53,0 52,0 53,0 52,5 53,0
Variationsbreite(mm/%) 0 / 0 7 / 7,3 5 / 5,2 8,5 / 9 12,5 / 13,9 14 / 16,5 14 / 17,8 13 / 17,7 9 / 13 8,5 / 13,2 6 / 10     2,5 / 4,5 1,5 / 2,8 2 / 3,8 0 / 0 2,5 / 4,7 2,5 / 4,6
Mittelwert 23,0 95,8 97,0 94,7 89,9 85,1 78,9 73,5 69,3 64,2 60,3     55,1 53,6 52,7 53,0 53,3 54,7
Standardabweichung   3,8 2,2 3,2 4,1 4,6 4,6 4,3 3,2 2,8 2,0     1,0 0,6 1,2 0,0 1,4 1,4
längste F + S     6,00 1,00                             2,00
KHI: 48-49
Bemerkungen: Die S bei juv. sind breiter dunkel gebändert. Die SF sind bei juv. am Rand hell gezähnt, bei ad. reichen die hellen Bänder im oberen Federbereich bis an den Kiel.
Verwechslungsmöglichkeit besteht evtl. mit dem S des Waldwasserläufers. Die ebenfalls gebänderten S von Dunklem Wasserläufer, Rot- und Grünschenkel unterscheiden sich besonders in der Größe.
klicken -> großes Bild Geschlecht/Alter: ad.(?)
Federn: S, A, H
Maße: max. H: (88)
max. S: (53)
Fund:
Geschlecht/Alter: juv.
Federn: Kf, S, H, A, Ad, Kf
Maße: max. H: 95 (9.)
max. S: (57)
Fund: 01. 07. 1988
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (057-28-02).
Geschlecht/Alter: juv.
Federn: H, Kf, S
Maße: max. H: 100 (9.)
max. S: 55,5 (6.)
Fund: 28. 05. 1965
Der Scan des Beleges wurde mir freundlicherweise von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden, Federsammlung Geißler, zur Verfügung gestellt (372/1).
 
 

zum Seitenanfang