Zilpzalp (Phylloscopus collybita)  -  Common Chiffchaff
Anzahl H:   9+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 5.-8.
Anzahl A / S: 9 / 12
Maße: max. H: 48-59 (Ø 55) (6. oder 5.)
max. S: 48-56 (Ø 52) (5., 4., 6. oder 3.)
selbst vermessen         Handschwingen                               Steuer        
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1 A1     S1 S2 S3 S4 S5 S6
Anzahl   26 28 29 29 28 28 29 29 28 26 29     24 24 24 25 24 25
max.   21,5 50,0 56,0 57,5 57,5 56,5 53,0 51,5 51,0 51,0 50,0     54,5 55,5 56,0 57,0 56,5 57,0
min.   16,0 38,5 46,0 45,0 48,0 47,5 46,0 45,5 44,5 43,5 40,5     47,0 46,5 47,5 48,0 48,0 47,5
Variationsbreite(mm/%)   5,5 / 30,4 11,5 / 26,5 10 / 19,8 12,5 / 24,1 9,5 / 18 9 / 17,3 7 / 14 6 / 12,3 6,5 / 13,5 7,5 / 15,8 9,5 / 20,8     7,5 / 14,9 9 / 17,5 8,5 / 16,3 9 / 17,1 8,5 / 16,2 9,5 / 18,4
Mittelwert   18,1 43,4 50,5 51,8 52,7 51,9 49,8 48,7 48,1 47,5 45,7     50,3 51,4 52,1 52,5 52,6 51,7
Standardabweichung   1,5 2,7 2,3 2,4 2,1 2,0 1,8 1,6 1,7 1,8 2,1     1,9 1,9 2,0 2,3 2,2 2,4
längste F + S         2,50 20,00 3,50                 1,50 2,70 9,70 7,70 2,50
KHI: 20-21
Bemerkungen:
 
(Abkürzungen und Erklärungen)
Die Unterscheidung von juv. kann i.d.R. nur anhand von (schwierig erkennbaren) Mausergrenzen in den Ad erfolgen.
Eine Geschlechtsbestimmung anhand des Gefieders ist nicht möglich.

Kennzeichnend
im Vergleich zum Fitis sind der nur schwach ausgebildete gelbgrünliche Rand der HS-Af und die Verengung der 5. HS.
Am Flügel gibt die Schwingenformel Auskunft: H9 ist deutlich kürzer als H4 (s. Vergleich).
Die Füße sind in der Regel dunkel grau.
Verwechslungsmöglichkeiten bestehen besonders mit den anderen Laubsängern.


Geschlecht/Alter: juv.
Federn: OS,
US,
FO,
FU,
Schei, B, D, H, R, Ba, Hd, OSd, USd, Ad, A, S
Maße: max. H: 48,5 (6.)
max. S: 50 (5.)
Fund: 03. 07. 2012

 

 

 

 

 

 

 

 


klicken -> großes Bild
Geschlecht/Alter:  
Federn: FO, FU,
D, H, OSd, Hd, USd, S, Ad, A
Maße: max. H: 54 (6.)
max. S: 54 (5.)
Fund: 17. 06. 1998

 

 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang