Nachtigall (Luscinia megarhynchos)  -  Common Nightingale
Anzahl H:  (Abkürzungen und Erklärungen) 9+1
Einbuchtungen (A/I): Af: 7.+8.,  If: 8.+9.
Anzahl A / S: 9 / 12
Maße: max. H: 66-75 (7.)
max. S: 65-78 (1., 2., 3., auch 1.-5.)
selbst vermessen         Handschwingen             Steuer  
  H11 H10 H9 H8 H7 H6 H5 H4 H3 H2 H1     S1 S2 S3 S4 S5 S6
Anzahl   4 6 6 6 7 6 7 7 7 6     6 7 7 7 7 6
max.   24,5 68,5 76,5 76,5 73,5 70,5 68,5 67,5 66,5 65,0     76,0 77,0 77,5 75,5 76,5 74,0
min.   20,0 63,0 69,5 67,0 64,5 64,0 62,0 61,0 60,5 60,0     70,0 69,5 70,5 69,5 66,0 66,5
Variationsbreite(mm/%)   4,5 / 20,1 5,5 / 8,5 7 / 9,8 9,5 / 13,3 9 / 13,1 6,5 / 9,7 6,5 / 10,1 6,5 / 10,2 6 / 9,5 5 / 8,1     6 / 8,4 7,5 / 10,5 7 / 9,8 6 / 8,4 10,5 / 14,9 7,5 / 10,9
Mittelwert   22,4 64,7 71,6 71,5 68,5 66,9 64,5 63,8 62,9 61,8     71,6 71,7 71,8 71,3 70,4 68,7
Standardabweichung   1,9 2,0 2,5 3,1 3,1 2,3 2,4 2,2 1,9 1,7     2,3 2,4 2,5 2,1 3,2 2,8
längste F + S       2,50 3,50                 2,00 1,00 1,50 1,50    
KHI: 27-30
Bemerkungen: Kennzeichnend für juv. sind die hellen Spitzenflecken der Ad (teilweise schwach!).
Die Geschlechter sind anhand der Federn nicht sicher zu unterscheiden.
Die H10 ist deutlich größer als beim Sprosser.
Die USd sind stets ungefleckt, beim Sprosser in der Regel gefleckt.
Im Gegensatz zur Nachtigall sind die H-Verengungen beim Sprosser nur auf die 8. (Af) und die 9. (If, wenig) beschränkt.
Verwechslungsmöglichkeit besteht mit dem Sprosser, die S bei Steinrötel, Haus- und Gartenrotschwanz sind deutlich heller.

Geschlecht/Alter: ad.
Federn: FO, FU
D, H, Hd, OSd, USd, UFd, S, Ad, A
Maße: max. H: 71 (7.)
max. S: 71 (1.-5.)
Fund:

 

 

 

 

 

 

o. Daten
 

zum Seitenanfang